5. Dezember: Geschichte weiterspinnen

Es war einmal ein junger Mann namens Immanuel, der im 18. Jahrhundert lebte. Immanuel war äußerst klug und liebte es zu lesen und zu diskutieren. Alexander, der jüngere Freund von Immanuel, erkundete stets seine Natur und beobachtete die Tiere um sich. Eines Tages fielen beide in einen tiefen Dornröschenschlaf und wachten im Jahr 2020 in Tirol wieder auf. Immanuel und Alexander spazierten neugierig durch Tirol, bis sie zu einem Ort namens Wattens kamen. Sie waren erstaunt und erschrocken zugleich. Man hat nun also große, breite Wege angelegt für laute, stinkende Gefährte, viele bunte Waren werden angepriesen im Zentrum, der Ort scheint ganz geschäftig seinen Pflichten nachzugehen…


Nächster TagVortag